Philosophie des Daoismus

Schmetterlingstraum
Zhuangzi träumt

An diesem Wochenende befassen wir uns mit der Philosophie des chinesischen Daoismus, besonders mit den Texten von Zhuangzi, der den Zen sehr stqark beeinflusst hat.
Eine der berühmtesten Geschichten ist der Schmetterlingstraum.
Einst träumte Zhuangzi, er sei ein Schmetterling, der umherflatterte. Er hatte Freude an sich, und er passte zu seinen Regungen. Dabei erkannte er nicht, dass er Zhuangzi war. Plötzlich wurde er wach – da war er ganz eindeutig nur Zhuangzi. Nun weiß man nicht, war es Zhuangzi, der träumte, er sei ein Schmetterling, oder war es ein Schmetterling, der träumte, er sei Zhuangzi geworden. Diese Geschichte hat sogar bis zu Karl Valentin gefunden.

Am Nachmittag werden wir uns zur Entspannung mit leichten Keramik Arbeiten befassen. Das Formen von Teeschalen oder einfachen Figuren bringt uns wieder zurück in unseren Körper. Am Abend werden wir gemeinsam meditieren.

Beginn: Freitag 28.08.2015 18.00 Uhr
Ende: Sonntag 30.08.2015 gegen 18.00 Uhr

2 thoughts on “Philosophie des Daoismus

  1. +4915209812477

    Auf den Workshop würde ich sofort kommen, wenn die S Bahn von Berlin bis zum chadoshihan reichen würde. Ich melde mich hiermit schon mal für den nächsten an! Wann ist der denn? Herzlich RK

  2. Die S-Bahn von Berlin zum Myoshinan in Igensdorf ist vermutlich mindestens 10 Jahre früher fertig als der Berliner Flughafen!
    Wenn der Bau von Berlin ausgeht. Vielleicht geht es noch schneller wenn die Franken anfangen?
    Schließlich liegt nicht nur das Myoshinan, sondern auch der Schnackenhof in Franken!
    Also ist der S-Bahnbau dringend!

    Eigentlich sollte das Seminar ja in Griechenland sein, aber die Umstände dort waren etwa so unsicher wie der Fertigstellungstermin des Flughafens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.